If you can get over the particular rare metal dial low cost phony Amazon rolex then you've a lot to adore. Partly the first Rolex timepiece with an yearly calendar, but it also incorporates a centrally attached GmT hands. All managed together with the "Ring Command" bezel. You heard right, the Rolex Sky-Dweller bezel belongs to replica patek philippe how you operate as well as alter this wrist watch. The actual crown of the enjoy only pulls out in a single situation. The particular fluted bezel provides 3 positions. You switch the idea along with using the place it is possible to adjust the actual night out, local occasion, as well as research moment using the top. It's a beautifully classy solution that individuals haven't seen before.
Allgemein, Highlights,

Winterlehrgang 2018: Starke Beteiligung, gute Stimmung und viele Starts!

Winterpause? Fehlanzeige. Das gallische Dorf des Segelfliegens konnte seinem Ruf auch in diesem Jahr gerecht werden! Viele Leute, viel Segelfliegen und gute Stimmung sind die kurze Zusammenfassung unseres Winterlehrgangs.

Marcel Bäumner hatte die Lehrgangsorganisation übernommen (danke, Marcel!) und schon frühzeitig eingeladen. Entsprechend gut besucht war die unser Flugplatz: Vom 27.12.2018
bis zum 01.01.2019 haben 15-20 Leute und fünf Flugzeuge (DG1000, LS8, LS4, Discus und Arcus) Flugbetrieb durchgeführt.

Neben unseren freudig begrüßten Stammgästen André, Felix, Kristof, Sebastian, Madleen und Frerk waren einige neue Segelflieger zu uns gekommen: Fabian, Lukas, Vu und Niels
waren Marcels Aufruf gefolgt und kamen, teils mit eigenen Flugzeugen, zu uns und wurden von André und Christoph eingewiesen. Herzlich willkommen, hoffentlich seid Ihr bald wieder
dabei

Die Highlights des Winterlehrgangs:

  • Es wurde jeden Tag geflogen!
  • Der Nebel verhinderte leider an den meisten Tagen die ganz frühen Aktivitäten, aber am 28.12. gab es endlich Sunrise-Fliegen: Immerhin 25 Starts haben wir an diesem
    Tag geschafft.
  • Während an den ersten Tagen bei schwachem Südwestwind hauptsächlich Platzrunden möglich waren, drehte der Wind am 30.12. endlich auf Nordwest. Winterlehrgang ohne Nordwestwind ist eben kein Winterlehrgang!
  • Lukas gelang mit der Wildunger LS4 der längste Flug des Lehrgangs. Viereinhalb Stunden am Nordwesthang (Anmerkung der Redaktion für die „alten“ Dingelaner: DAS hätte Wolfgang gefallen!): “Der Lehrgang hat mir viel Spaß bereitet. Es war toll so viel im Winter fliegen zu können. Besonders in Erinnerung wird mir der 4:38h Flug am 30.12. bleiben. Nach gewisser Zeit wurde es zwar sehr kalt, mit den richtigen Klamotten war es jedoch ohne Probleme möglich.“
  • Christoph hatte Herzchen in den Augen, als er mit Frerk Arcus M fliegen durfte.
  • Lukas und Felix nutzten den Neujahrstag, den schönsten Tag des Lehrgangs, für zwei lange Flüge bis auf 720 m bei kräftigem Nordwestwind.
  • Den Preis für die luftigste Kleidung bekommt Vu für hartnäckiges Tragen kurzer Hosen.
  • Besondere Erlebnisse verschafften uns die Wolkenformationen und das Farbenspiel der Sonne. Wenn vom Boden der Himmel überall trüb und grau erscheint, aber nach dem Ausklinken rot-gelbe Streifen und Strahlen durch die Wolkenfetzen schimmern, kann man sich nur unglaublich bereichert fühlen!
  • Die geflogenen 75 Starts und 25 Stunden sind gute Vorzeichen für die Saison 2019! So soll es weitergehen!

Die Fotos haben Franzi und André geschossen, danke Euch beiden dafür!